Ocean of Time – Morten Schelde

12/9-2020

15/11-2020

Die Ausstellung Ocean of Time ist eine Reise durch Zeit und Raum. Der Bildkünstler Morten Schelde (geb. 1972) zeichnet sich – buchstäblich und im übertragenen Sinne ‑ mit der Wohnung des Konservesgården in die zum Faaborg Museum gehörenden historischen Ausstellungsorte ein.

Die Wirklichkeit gesehen durch das Prisma der Zeichnung

Die Zeichenkunst hat sich in den letzten 150 Jahre von ihrer Rolle, primär Skizzenmaterial zu sein, wegbewegt und hin dazu, ein künstlerisches Feld mit selbständigen und bedeutungsvollen Kunstwerken zu sein. Morten Schelde ist mit seiner künstlerischen Praxis ein hervorragender und wesentlicher Vertreter der Zeichnung als Medium und Technik heute. Mit der Ausstellung Ocean of Time stellt er neueste Werke vor, die eine Skala vom kleinen A5-Format bis zu monumentalen Größen umfassen.

Morten Scheldes Motivkreis bewegt sich innerhalb des ausreichend Bekannten mit Szenen von heimischen Umgebungen und Interieurbildern, die fotografische Motiven zur Vorlage haben. In Scheldes Zeichnungen wird den wiedererkennbaren und intimen Alltagsszenarien eine unwirkliche Schicht hinzugefügt, die ein Band zur Kunstgeschichte knüpft, zu Literatur, Musik, Film und Theater. Die Motive entspringen Ausschnitten der Wirklichkeit, die inszeniert wird: Das konkrete Interieur stößt auf den Traum. Durch die Zeichnung verschiebt Schelde die Wirklichkeit und verbindet sie mit einer inneren Vorstellungswelt, die uns einlädt, als Betrachter die wohlbekannte Wirklichkeit aufs Neue zu erforschen.

 Ozeane aus Strichen

Morten Schelde besetzt mit der Ausstellung Ocean of Time, die zum Faaborg Museum gehörende Herrschaftswohnung im Konservesgården.

Die Wohnung war solange das private Heim des Museumsgründers und Mäzens Mads Rasmussen, bis die Idee vom Faaborg Museum geboren war. Mads Rasmussen war Konservenfabrikant, und er finanzierte mit seiner erfolgreichen Tätigkeit das Faaborg Museum. Von 1910 an diente seine Wohnung als erste Ausstellungsräume, bis 1915 das von dem Architekten Carl Petersen entworfene Museumsgebäude für die Kunst der Fünen-Maler, eingeweiht wurde. In der Ausstellung Ocean of Time sucht Morten Schelde den Dialog mit dem Faaborg Museum in einer Reihe neuer Werke, wo Gegenwart und Vergangenheit – Wirklichkeit und Traum ‑ durch den Strich verbunden werden.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit dem Künstler geplant und ausgeführt.

 

Über den Künstler

Morten Schelde (geb. 1972) wurde an der Kunstakademie in Odense und an Det Kgl. Danske Kunstakademi in Kopenhagen (2001) ausgebildet. Seine Werke sind in mehreren Museumssammlungen vertreten, darunter Statens Museum for Kunst, Arken und Louisiana. Zusammen mit neun anderen dänischen zeitgenössischen Künstlern hat Morten Schelde den Wohnsitz des Kronprinzenpaars im Frederik VIII’s Palæ auf Amalienborg (2010) ausgeschmückt.

 

Morten Schelde wird von der Hans Alf Gallery in Kopenhagen vertreten.

Mehr über Morten Schelde erfahren Sie unter: https://mortenschelde.com/